Tragen bei Schnee und Glätte – mit Schuhspikes

Der Frühling lässt noch etwas auf sich warten und statt Sommerstrahlen bekommen wir Schnee!

Die Gehwege sind verschneit, matschig und glatt.

Viele Trageeltern trauen sich dann nicht mehr, ihr Baby draußen zu tragen. Die Angst, auszurutschen und zu stürzen ist einfach zu groß – berechtigterweise.
Aber ist das Risiko mit Wagen geringer? Auch da kann man stürzen. Und was ist dann mit dem Wagen, der unter Umständen weiter (sogar bergab) rollt?

Ich will damit nur sagen, dass im Winter ein gewisses Sturzrisiko besteht, egal ob getragen oder geschoben wird. Aber das nur am Rande.

Heut möchte ich euch zeigen, wie ihr das Laufen bei diesem Wetter etwas risikoärmer machen könnt und euch vielleicht etwas sicherer fühlt.

Es gibt sie ab dem Herbst in vielen Läden zu kaufen – Spikes für die Schuhe.

Überzieher für die Schuhe aus Gummi mit Metall“noppen“.

Schnell und einfach über die Winterschuhe gezogen geben sie mehr Sicherheit auf vereisten und verschneiten Wegen.

Ich habe meine damals schon (also vor ca 5 Jahren) bei A**** gekauft. Mittlerweile gibt es sie auch bei Rossmann, Lidl, Aldi, und einigen anderen örtlichen Geschäften.

Mit ihnen kann man gut bei Schneewetter laufen und kann dank ihnen auch tragend einen Spaziergang im Schnee machen.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

27 − 20 =